Johanns IT

Johanns_IT_Logo

Noch Fragen?

Wir sind Ihr Ansprechpartner rund um OneDrive for Business.

Weitere Blog-Beiträge
Digital office

Wie Sie mit digitalen Lösungen Zeit, Geld und Ressourcen sparen können 

Wenn über Digitalisierung in Unternehmen gesprochen wird, dann fällt oft der Begriff „papierloses Büro“. Klingt für viele Unternehmen, mit dutzenden Schränken voller Ordner, sicherlich nach einer fernen Zukunftsvorstellung. Ist es aber nicht mehr. Das papierlose Büro ist ein Konzept, das darauf abzielt, den Papierverbrauch in einem Unternehmen zu reduzieren oder zu eliminieren. Das bedeutet, dass alle Dokumente, Rechnungen, Verträge, Formulare und andere Unterlagen digital erstellt, gespeichert, versendet und bearbeitet werden. Das papierlose Büro ist keine ferne Zukunftsvorstellung und auch nicht nur ein Trend, sondern eine Notwendigkeit, um mit der digitalen Transformation Schritt zu halten und wettbewerbsfähig zu bleiben. Doch welche Vorteile bringt die Umstellung auf ein papierloses Büro für Ihr Unternehmen? Und worauf müssen Sie bei der Umstellung achten? Hier erfahren Sie, wie sie die Umstellung auf das papierlose Büro einfach und problemlos meistern. 

 

Was bedeutet „papierloses Büro“? 

Wie der Name schon sagt, geht es beim papierlosen Büro darum, den Papierverbrauch in einem Unternehmen zu minimieren oder zu vermeiden. Das heißt aber nicht, dass Sie gar kein Papier mehr verwenden dürfen. Es geht vielmehr darum, den Papierverbrauch auf das Notwendige zu beschränken und alle anderen Prozesse zu digitalisieren. Das papierlose Büro ist also kein absolutes Ziel, sondern ein kontinuierlicher Prozess, der eine Anpassung an die technologischen Möglichkeiten und die Bedürfnisse Ihrer Kunden und Mitarbeiter erfordert. 

Welche Vorteile bringt die Umstellung? 

Die Umstellung auf ein papierloses Büro kann Ihnen viele Vorteile bringen, die sich sowohl auf die Effizienz als auch auf die Nachhaltigkeit Ihres Unternehmens auswirken.  

 

Die Vorteile umfassen unter anderem: 

  • Sie sparen Kosten: Papier, Drucker, Toner, Kopierer, Aktenordner, Schränke und andere Büromaterialien kosten Geld. Wenn Sie diese reduzieren oder ersetzen, können Sie Ihre Betriebskosten senken. Außerdem sparen Sie auch Portokosten, wenn Sie Ihre Dokumente elektronisch versenden. 
  • Sie sparen Zeit: Die Suche nach einem bestimmten Dokument in einem Papierstapel oder einem Archiv kann viel Zeit in Anspruch nehmen und sehr anstrengend sein. Wenn Sie Ihre Dokumente digital speichern, können Sie sie schnell und einfach mit einem Suchbegriff finden. Außerdem können Sie Ihre Dokumente jederzeit und von überall aus abrufen, bearbeiten und teilen, ohne auf Papier angewiesen zu sein. 
  • Sie sparen Platz: Papierdokumente benötigen viel Platz in Ihrem Büro. Oft stehen die Schränke voll mit Ordnern. Wenn Sie diese digitalisieren, können Sie Ihren Platzbedarf reduzieren und mehr Raum für andere Zwecke nutzen. 
  • Sie verbessern die Sicherheit: Diesen Vorteil haben viele nicht auf dem Schirm. Papierdokumente sind anfällig für Verlust, Diebstahl, Beschädigung oder Zerstörung. Wenn Sie Ihre Dokumente digital speichern, können Sie sie besser schützen, indem Sie Zugriffsrechte, Passwörter, Verschlüsselung und Backups verwenden. Außerdem können Sie Ihre Dokumente einfacher aktualisieren und archivieren, ohne die Gefahr von Inkonsistenzen oder Duplikaten. 
  • Sie verbessern die Qualität: Digitale Dokumente sind oft klarer, genauer und übersichtlicher als Papierdokumente. Sie können Fehler vermeiden, indem Sie digitale Vorlagen, Formulare und Signaturen verwenden. Außerdem können Sie Ihre Dokumente einfacher formatieren, bearbeiten und korrigieren, ohne Papier zu verschwenden. 
  • Sie verbessern die Kundenzufriedenheit: Ihre Kunden erwarten heutzutage eine schnelle, einfache und sichere Kommunikation mit Ihrem Unternehmen. Wenn Sie Ihre Dokumente digital versenden, können Sie Ihre Kunden schneller bedienen, informieren und beraten. Außerdem können Sie Ihre Kundenbindung erhöhen, indem Sie ihnen personalisierte und interaktive Inhalte anbieten. 
  • Sie verbessern die Nachhaltigkeit: Papier ist eine begrenzte und wertvolle Ressource, die aus Bäumen gewonnen wird. Wenn Sie Ihren Papierverbrauch reduzieren, können Sie einen Beitrag zum Umweltschutz leisten, indem Sie den CO2-Ausstoß, den Energieverbrauch und den Abfall verringern. Außerdem können Sie Ihr grünes Image stärken und sich von Ihren Wettbewerbern abheben. 

 

Worauf muss ich bei der Umstellung achten? 

Die Umstellung auf ein papierloses Büro ist kein einfacher Schritt, sondern erfordert eine sorgfältige Planung, Vorbereitung und Umsetzung. Sie müssen nicht nur die technischen Aspekte berücksichtigen, sondern auch die organisatorischen, rechtlichen und kulturellen Herausforderungen. Hier sind einige Punkte, auf die Sie bei der Umstellung achten müssen: 

  • Sie müssen eine Strategie entwickeln: Bevor Sie mit der Umstellung beginnen, müssen Sie eine klare Vision, ein Ziel und einen Zeitplan für Ihr papierloses Büro haben. Sie müssen analysieren, welche Prozesse, Dokumente und Funktionen Sie digitalisieren wollen und welche nicht. Sie müssen auch die Kosten, den Nutzen und die Risiken der Umstellung abschätzen und die notwendigen Ressourcen und Maßnahmen festlegen. 
  • Sie müssen die richtigen Werkzeuge auswählen: Um ein papierloses Büro zu realisieren, benötigen Sie die richtigen technischen Lösungen, die Ihren Anforderungen entsprechen. Dazu gehören unter anderem Scanner, Cloud-Speicher, Dokumentenmanagement-Systeme, E-Mail-Programme, digitale Signaturen, Online-Zahlungen und andere Software-Anwendungen. Sie müssen sicherstellen, dass diese Werkzeuge kompatibel, zuverlässig, sicher und benutzerfreundlich sind. 
  • Sie müssen die gesetzlichen Vorschriften einhalten: Die Digitalisierung von Dokumenten unterliegt bestimmten gesetzlichen Vorschriften, die je nach Branche, Land und Art des Dokuments variieren können. Sie müssen sich darüber informieren, welche Dokumente Sie digitalisieren dürfen und welche nicht, welche Formate und Standards Sie verwenden müssen, wie lange Sie die Dokumente aufbewahren müssen und wie Sie die Datenschutz- und Urheberrechte gewährleisten können. 
  • Sie müssen die Mitarbeiter einbeziehen: Die Umstellung auf ein papierloses Büro erfordert eine Veränderung der Arbeitsweise und der Unternehmenskultur. Sie müssen Ihre Mitarbeiter über die Vorteile, Ziele und Schritte der Umstellung informieren, schulen und motivieren. Sie müssen auch Widerstände, Ängste und Bedenken Ihrer Mitarbeiter berücksichtigen und ihnen die nötige Unterstützung und Anleitung bieten. 

 

5 Tipps für die erfolgreiche Umstellung 

Die Umstellung auf ein papierloses Büro ist eine lohnende, aber auch herausfordernde Aufgabe. Um Ihnen die Umstellung zu erleichtern, haben wir hier fünf Tipps für Sie zusammengestellt: 

  • Tipp 1: Fangen Sie klein an: Sie müssen nicht alles auf einmal digitalisieren, sondern können schrittweise vorgehen. Beginnen Sie mit den einfachsten und wichtigsten Prozessen und Dokumenten, die Sie am häufigsten verwenden. So können Sie Erfahrungen sammeln, Fehler vermeiden und Erfolge feiern. 
  • Tipp 2: Ordnen Sie Ihre Dokumente: Bevor Sie Ihre Dokumente digitalisieren, müssen Sie sie sortieren, aussortieren und organisieren. Entscheiden Sie, welche Dokumente Sie behalten, vernichten oder archivieren wollen. Erstellen Sie eine klare Struktur, einen Namen und eine Kategorisierung für Ihre digitalen Dokumente, damit Sie sie leichter finden und verwalten können. 
  • Tipp 3: Sichern Sie Ihre Daten: Die Sicherheit Ihrer digitalen Dokumente ist von entscheidender Bedeutung. Sie müssen Ihre Daten vor Verlust, Diebstahl, Beschädigung oder unbefugtem Zugriff schützen. Dazu sollten Sie regelmäßig Backups erstellen, Passwörter verwenden, Verschlüsselung aktivieren und Antiviren-Software installieren. 
  • Tipp 4: Überprüfen Sie Ihre Fortschritte: Die Umstellung auf ein papierloses Büro ist ein kontinuierlicher Prozess, der eine ständige Überwachung und Bewertung erfordert. Sie sollten regelmäßig überprüfen, ob Sie Ihre Ziele erreichen, ob Sie Probleme oder Hindernisse haben, ob Sie Verbesserungen oder Anpassungen vornehmen müssen und ob Sie Feedback von Ihren Kunden und Mitarbeitern erhalten. 
  • Tipp 5: Bleiben Sie flexibel: Die Umstellung auf ein papierloses Büro ist kein starres Konzept, sondern ein dynamisches und anpassungsfähiges Konzept. Sie sollten offen für neue Technologien, Trends und Möglichkeiten sein, die Ihnen helfen können, Ihr papierloses Büro zu optimieren und zu erweitern. Sie sollten auch bereit sein, Ihre Strategie, Ihre Werkzeuge und Ihre Arbeitsweise zu ändern, wenn sich die Bedingungen ändern. 

 

Das papierlose Büro ist eine Chance für Ihr Unternehmen um effizienter, kostengünstiger, sicherer und nachhaltiger zu werden. Wenn Sie die Umstellung auf ein papierloses Büro planen, vorbereiten und umsetzen, können Sie von den vielen Vorteilen profitieren, die Ihnen die Digitalisierung bietet. Mit den bisher genannten Tipps sollte Ihnen die Umstellung leichter fallen. Falls Sie jedoch die Hilfe oder Beratung von Experten benötigen, stehen wir Ihnen gerne zur Seite. Erfahren Sie jetzt mehr: www.johanns.info/digitalisierung/